Springe zum Inhalt →

Apps fürs DiNo-Leben

Hier findest du eine Liste aller Apps, die wir fürs DiNo-Leben empfehlen und selbst regelmäßig verwenden.

Google Translate und Google Maps

Ich denke, da muss man nicht viel zu sagen. Ein Übersetzer ist im Ausland natürlich lebenswichtig, ebenso wie eine Karten-App.

Omio

Für Fernverkehr im Bereich Bahn, Bus und Flug innerhalb Europas verwenden wir die Omio-App. Diese vergleicht Preise und zeigt die günstigsten Strecken an. Tickets kann man dann direkt über die App erwerben.

Airbnb

Unterkunft gesucht? Airbnb ist oft günstig und gut. Man sollte aber darauf achten, dass Airbnb in einigen Teilen der Welt verboten ist, auch wenn es dort Angebote gibt.

Booking.com

Für Hotels und kommerzielle Apartment-Vermietungen bietet Booking.com unserer Erfahrung nach einen guten und einfachen Service weltweit.

Rentalcars

Eine gute Preisvergleichsseite, die auch die Buchung und Verwaltung (inklusive optionaler Zusatzversicherung) übernimmt, ist Rentalcars. Wir haben diesen Service in der Vergangenheit schon öfter erfolgreich verwendet und können ihn daher nur empfehlen.

NomadSpace

Wer auf der Suche nach Coworking-Spaces ist, findet auf NomadSpace eine gute Übersicht auf Länderbasis, inklusive Preisinformationen und Kontaktmöglichkeiten.

Hitlist

Schnäppchenjäger aufgepasst: Hier kann man sich eine Watchlist für Billigflüge erstellen und Benachrichtigungen erhalten, wenn es richtig gute Deals gibt. Das gesparte Geld beim Flugticket kann man dann ja zum Kompensieren des CO2-Fußabdrucks verwenden, zum Beispiel bei atomsfair.

OpenSignal

Verfügbares Mobilfunknetz mit entsprechender Geschwindigkeit ist oft ein entscheidender Faktor beim Suchen der Unterkunft. OpenSignal bietet eine ausgiebige Karte, die durch Messungen der Community immer weiter wächst. Dadurch ist auch sichergestellt, dass die Werte der Wahrheit entsprechen und nicht theoretische Optimalwerte der Telekommunikationsanbieter darstellen.

Work Hard Anywhere (WHA)

Auf der Suche nach dem nächsten Cafe, das kostenloses WLAN und Steckdosen anbietet? WHA bietet durch Community-Meldungen eine globale Karte vieler Cafes und öffentlicher Plätze. Folgende Infos stehen dann bereit: Geschwindigkeit des WLANs, Verfügbarkeit von Steckdosen, Sitzplätzen, Parkplätzen und Preise.

Private Internet Access (PIA)

Ein VPN darf gerade bei unbekannten WLAN-Netzen nicht fehlen. Zu groß ist die Gefahr, dass ein Teilnehmer im WLAN-Netz bösartige Angriffe plant. Mit VPN kann man diese Angriffe zu einem großen Teil abwehren, da alle Verbindungen nach außen direkt auf dem Gerät verschlüsselt werden. PIA gibt es übrigens auch für Windows, macOS und Linux.