Springe zum Inhalt →

Travel Guide: Griechenland

Als zweites Land auf unserer Reise als DiNos besuchen wir Griechenland – genauer: Athen. Damit wir darauf einigermaßen gut vorbereitet sind, versuchen wir für jedes neue Land, das wir besuchen, einen Travel Guide zu verfassen. Darin immer enthalten: Worauf man achten muss, welche Besonderheiten es in dem Land gibt, und was für digitale Nomaden besonders gut zu wissen ist. Natürlich aktualisieren wir diese Guides immer, wenn wir etwas Neues über das Land lernen.

Disclaimer: Wir sind natürlich keine ausgewiesenen Experten, ein Irrtum kann also vorliegen. Sollte das der Fall sein, lasst es uns bitte wissen, damit wir den Artikel aktualisieren können.

Apps/Websites

  • Unsere generellen App-Empfehlungen gelten hier natürlich auch.
  • Wer sich Essen liefern lassen möchte, kann das in Griechenland in der Regel recht günstig tun. Empfohlen werden hier die Seiten efood und Deliveras.

Finanzielles

  • Währung: Euro
  • Kartenzahlung: hier akzeptieren fast alle Läden VISA oder Mastercard, Diners Club und American Express ist eher weniger verbreitet. Manche Läden setzen aber trotzdem noch auf Bargeld.
  • Bargeld: Wird selten benötigt, 50 Euro sollten also ausreichen, sofern eine VISA- oder Mastercard-Karte vorhanden ist.
  • Mobilfunk: Roaming mit einer Karte aus der EU ist kostenlos.
  • WLAN: Kostenlose, öffentliche WLAN-Netze sind in den Städten recht weit verbreitet. Ab 2020 möchte Griechenland den Ausbau dieser sogar massiv vorantreiben. Wir empfehlen die Verwendung eines VPNs, um sicher surfen zu können.
  • Trinkgeld: Meist wird das Trinkgeld schon auf die Rechnung aufgeschlagen und beträgt im Schnitt etwa 15%, zusätzliches Trinkgeld muss dann also nicht mehr gegeben werden.

Kulturelles und Soziales

  • Sprache: Hier wird natürlich Griechisch gesprochen, aber da Englisch ein Pflichtfach an den Schulen ist, verstehen und sprechen die meisten auch gut Englisch. Besonders natürlich in den Touristengegenden.
  • Zebrastreifen: In Griechenland ist auf Zebrastreifen kein Verlass, daher lieber immer zweimal gucken und den Autos die Vorfahrt gewähren.
  • Auswärts Essen: Gerade in den Touristen-Gegenden wird man vor Restaurants gerne von Mitarbeitern angesprochen, die Überzeugungsarbeit leisten wollen. Lasst euch nicht davon beirren, und wählt vielleicht lieber ein anderes Restaurant.

Infrastruktur

  • Steckdosen: Sie verwenden die richtigen Stecker (also den ganz normalen Schuko) 😛
  • Straßenseite: Auch die richtige Seite, also rechts.
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Zeit ist in Griechenland mehr eine Empfehlung. Es kann also durchaus sein, dass Züge oder Busse Verspätung haben, oder aber manchmal auch zu früh losfahren. Lieber also etwas früher ankommen und bereit sein, zu warten. Dafür ist der Nahverkehr – zumindest in Athen – ziemlich günstig: Man zahlt nur 1,40 Euro für bis zu 90 Minuten Fahrt. Die Tickets kann man jedoch nicht direkt im Bus oder an der Haltestelle lösen, sondern nur an Metro-Stationen oder Kiosks. Allerdings sind die Karten wiederaufladbar und mehrfach verwendbar.
  • Toiletten: Das verwendete Klopapier kommt in Griechenland nicht in die Toilette, sondern in den Mülleimer daneben, damit die Rohre nicht verstopfen.
  • Leitungswasser: Kann in den Großstädten auf dem Festland problemlos getrunken werden, ist aber teilweise gechlort. Auf den Inseln wird das Kaufen von Mineralwasser empfohlen.

Geografisches

  • Inseln: Griechenland besteht aus vielen kleineren Inseln, sowie einem Festland-Teil. Informiert euch also am besten vorher gut, wie ihr an euren Zielort gelangt.

Politisches

  • Visum: Für EU-Bürger nicht benötigt.
  • Airbnb: Das Mieten von Airbnb-Wohnungen ist prinzipiell (noch) erlaubt, solange der Host alle rechtlichen Vorgaben einhält. Aktuell gibt es dazu aber eine Diskussion in der Politik.

Ich hoffe, wir haben alles Wichtige erfasst. Wenn noch etwas fehlt, oder du Änderungswünsche hast, schreib‘ uns einfach! Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Quellen: bunq, tripsavvy, griechischer Freund, persönliche Erfahrungen
Photo by jimmy teoh from Pexels

Veröffentlicht in Travel Guide

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.